/ Studium, Doktorat

Wohin des Weges? Migration und Mobilität im Altertum

Internationale Graduiertentagung im Rahmen des Doktoratsprogramms der Basler Altertumswissenschaften, 30. November - 1. Dezember 2020 (Online-Konferenz über Zoom)

Im Zentrum der diesjährigen Graduiertentagung stehen die Themen «Mobilität und Migration», die von und für die Doktorierenden interdisziplinär beleuchtet werden. Diese Themen waren im Altertum ebenso zentral wie heute, was zur Folge hat, dass Migration und Mobilität in den letzten Jahren in diversen Disziplinen, darunter auch in den Altertums- und Naturwissenschaften, verstärkt erforscht werden. Dank der in den letzten Jahren gemachten Fortschritte in der Archäobiologie, stellen bspw. die Ergebnisse von Isotopen-Analysen eine neue, wertvolle und zuverlässige Quelle dar, die die Mobilität des Menschen seit frühester Zeit direkt bezeugt. Die neuen Analysen bilden zusammen mit den materiellen und schriftlichen Hinterlassenschaften die Grundlage zur Erforschung von Mobilität und Migration im Altertum.

Die Tagung thematisiert verschiedene Formen von Mobilität und Migration, Forschungsmethodik, die Interpretation bzw. «Lesbarkeit» der Quellen und schliesslich die Auswirkungen und Konsequenzen, sowie den daraus resultierenden Identitätsdiskurs.

Aufgrund der Covid19 Pandemie wird die Tagung auf der Plattform Zoom stattfinden.

Anmeldung: Zur Erleichterung unserer Planung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 18. November per Email an Ana Zora Maspoli verbindlich anzumelden.