Schwerpunkt Latinistik

Inhalt: Die Latinistik erforscht die Texte der römischen Antike in den Kulturen des Mittelmeers von ihren Anfängen im 3. Jh. v. Chr. bis in die ausgehende Spätantike im 6. Jahrhundert n. Chr. Die Aufgabe der Latinistik ist es, die Texte zu edieren, zu kommentieren, zu übersetzen und zu interpretieren. Zunehmend wird dieser traditionelle Rahmen des Faches durch Übersetzung und Interpretation des lateinischen Schrifttums nachantiker Epochen (Renaissance und Humanismus) erweitert. Die Rezeption der römischen Literatur in den nachantiken Literaturen und ihr Fortleben in anderen Künsten bis hin zu jüngsten Aktualisierungen in der zeitgenössischen Kunst, den neuen Medien und der Alltagskultur treten ergänzend hinzu.
Das Studium vermittelt profunde Kenntnisse der lateinischen Sprache, die für die wissenschaftliche Erschliessung lateinischer Texte unverzichtbar sind. Übersetzung, Kommentierung und Interpretation lateinischer Texte gründen auf der philologisch-historischen Methode. Der traditionelle Weg der Ausbildung wird durch die Integration neuerer Theorien der Literatur- und Kulturwissenschaft fortwährend bereichert und modifiziert. In Forschung und Lehre arbeitet die Latinistik selbstverständlich mit den anderen altertumswissenschaftlichen Disziplinen, mit den Neuen Philologien aber auch den historischen Wissenschaften und Kunstwissenschaften zusammen.

Studienziele: Im Bachelorstudium werden Grundkenntnisse der Latinistik sowie ihrer Methoden und Hilfswissenschaften erworben. Zuvorderst stehen die intensive Sprachausbildung und der Erwerb eines verlässlichen Überblickswissens über die Geschichte der lateinischen Literatur sowie über die zentralen Autoren (Schulautoren). Der Erwerb von grundlegenden Kompetenzen, die die Umsetzung des erworbenen Wissens in wissenschaftlichem und ausseruniversitären Kontext sichern, wird in den partizipativen Lehrveranstaltungen geübt. Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums mit dem Schwerpunkt Latinistik ist die Voraussetzung für das konsekutive Masterstudium Lateinistik.

Hinweise zu Sprachanforderungen: Für das Studium der Altertumswissenschaften mit Schwerpunkt Latinistik sind auf BA-Niveau Lateinkenntnisse auf Maturitätsniveau erforderlich. Studierende, die nicht über hinreichende Lateinkenntnisse verfügen, müssen diese bis zum Ende des Grundstudiums nachholen. Verbindliche Informationen finden Sie hier.

Lehramt: Für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer ist die Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz verantwortlich. Auf deren Homepage finden sich weitere Informationen dazu, bes. in der Rubrik "Bachelor und Master".