10 Nov 2022
18:30  - 20:00

Location:
Kollegienhaus, Hörsaal 001

Organizer:
Departement Altertumswissenschaften und Freiwillige Akademische Gesellschaft

Öffentliche Veranstaltung, Gastvorlesung / Vortrag

Absage: Landmann-Vortrag zu "Pompeji im 21. Jahrhundert: Neue Forschungen und Herausforderungen"

Der Landmann-Vortrag zu Antiken Kulturen mit Prof. Massimo Osanna muss aus unvorhersehbarem Grund mit grossem Bedauern abgesagt werden. Ob der Anlass auf das kommende Jahr verschoben werden kann, ist derzeit noch offen.

Die Ausgrabungsstätte in Pompeji wurde im Jahr 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der gesamten Menschheit erklärt. Die jüngsten archäologischen Funde in Pompeji sind spektakulär und liefern neue Erkenntnisse über das Leben vor dem Vulkanausbruch im Jahr 79 n. Chr.

Massimo Osanna, 1963 in Venosa geboren, ist Professor für Klassische Archäologie an der Universität in Neapel und einer der bekanntesten italienischen Archäologen. Er leitete von 2016 bis 2020 den Archäologischen Park Pompeji. Seit Sommer 2020 ist er Generaldirektor der staatlichen Museen Italiens.

 

Landmann-Vorträge zu Antiken Kulturen

Mit Unterstützung der Julius-Landmann-Stiftung der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft bieten das Departement Altertumswissenschaften und die Philosophisch-Historische Fakultät der Universität Basel seit 2015 die Veranstaltungsreihe «Landmann-Vorträge zu Antiken Kulturen» an. Julius Landmann (1877–1931) war ab 1910 als Professor für Nationalökonomie und Statistik an der Universität Basel tätig und errichtete die Stiftung als Zeugnis seiner Verbundenheit.


Export event as iCal