Landmann-Vorträge zu Antiken Kulturen

Mit den «Landmann-Vorträgen zu antiken Kulturen» möchten wir den Blick über den engeren fachwissenschaftlichen Rahmen hinaus auf aktuelle Fragen und Debatten der Altertumswissenschaften richten und diese einer interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Die Vorträge finden in der Regel einmal pro Jahr statt und werden von international renommierten Persönlichkeiten aus der Öffentlichkeit und Wissenschaft gehalten. Zu den profilierten Referentinnen und Referenten der bisherigen «Landmann-Vorträge» gehören David Abulafia (2015) und Hermann Parzinger (2016).

Die Vortragsreihe wird mit Unterstützung der Julius-Landmann-Stiftung der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft gemeinsam von Departement Altertumswissenschaften und der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel angeboten.
Julius Landmann (1877–1931) war ab 1910 als Professor für Nationalökonomie und Statistik an der Universität Basel tätig und errichtete die Stiftung als Zeugnis seiner Verbundenheit.

Prof. Dr. Raoul Schrott: Die Musen – ein Beispiel antiken Kulturtransfers

Montag, 20. Mai 2019, 20:15 Uhr
Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Hörsaal 102


News Fachbereiche

Keine Nachrichten verfügbar.

Veranstaltungen Fachbereiche

RSS

Keine Nachrichten verfügbar.

RSS

Keine Nachrichten verfügbar.