Exkursionen

Zur Ausbildung in der Klassischen Archäologie gehört es, Artefakte sowohl in situ, also in den Ausgrabungsstätten, wie auch in Museen kennen zu lernen. Deshalb wird jedes Jahr eine Exkursionen in eine für die Klassische Archäologie wichtigen Regionen oder zu bedeutenden Museen, die bedeutende Sammlungen verwahren, angeboten. Vor Ort können sich die Studierenden dann mit den Objekten und den Ausstellungskonzepten vertraut machen.


Ausgrabungen

Teilnahme an Grabung in Italien

Im Rahmen des Studiums ist es den Basler Studierenden möglich, an einer der Grabungskampagne in Kalabrien teilzunehmen und damit Kreditpunkte für die entsprechenden Bachelor- und Mastermodule zu erwerben. 

Die Grabungskampagne des Francavilla-Projektes finden jeweils im Juni statt und dauern 3–4 Wochen. 

Es kann immer nur eine begrenzte Anzahl von Studierenden teilnehmen. Es ist deshalb zu empfehlen, sich schon frühzeitig mit den Dozierenden in Verbindung zu setzen. Im Rahmen des Studiums ist es möglich, an Ausgrabungen teilzunehmen. Weitere Informationen dazu finden sich im Vorlesungsverzeichnis.

Francavilla Ausgrabung

Zur Webseite des Forschungsprojekts

Basler Ausgrabungen in der Macchiabate-Nekropole bei Francavilla Marittima